MOD_MYCOUNTER

Anderes
Typography

Die Lebensmittel zu erkennen und sie ungefährlich zu machen, die ein Kind eher in Erstickungsgefahr bringen können als andere. Eine Frage , die oft während eines Kurse für die Freilegung einer Atemwegsobstruktion/Verlegung bei Kindern, von Müttern, Kindergärtnerinnen oder Kindergärtnerinnen aus der Kinderkrippe gestellt werden ist folgende: Wie kann ich Lebensmittel, die für ein Kind gefährlich sind erkennen?

Gibt es Eigenschaften, durch die ein Lebensmittel gefährlicher als ein anderes ist?
Die Antwort ist immer die gleiche: es gibt eine Liste von Lebensmitteln, die durch ihre Eigenschaften, mehr als andere, schwerwiegende Unfällen verursachen können. Hier ist für euch der Steckbrief dieser Lebensmittel, die gefährlicher sind.
Die Nahrung, die am gefährlichsten ist, hat ganz besondere Eigenschaften und nur wenn wir diese in unser Gedächtnis einprägen, sind wir in der Lage sie zu enthüllen und ungefährlich zu machen.

Die Lebensmittel, die am ehesten für schwerwiegende Erstickungs-Unfälle verantwortlichen sind, können wir an folgenden Merkmalen erkennen:

  • sie sind klein
  • sie sind rund
  • sie haben eine zylinderartige Form, die genau wie die Atemwege der Kinder passen (Weintrauben, Hot Dog, Würstchen, Kirschen, kleine Mozzarellas, Karottenscheiben, Erdnüssen, Pistazien)
  • sie sind klebrig
  • es sind Lebensmittel, die auch wenn sie geschnitten werden, nicht ihre Konsistenz verlieren (Birnen, Pfirsiche, Pflaumen, Rosinen. Kekse, Selbstgemachte Plätzchen)
  • sie zerfasern (roher Schinken, Fenchel)
  • sie haben eine starke Haftfähigkeit (Karotten in schmale Streifen geschnitten, roher Schinken)

In der Realität ist es so, dass wir es NIE aus den Augen verlieren dürfen, dass die Lebensmittel nicht gefährlich sind, es sind ja Lebensmittel, sie können jedoch, durch die Art, wie sie verabreicht werden, gefährlich werden.

In der Tat, wenn ein Würstchen oder eine Weintraube, um zwei Beispiele zu erwähnen, kleingeschnitten werden, verlieren sie ihre Fähigkeit die ATEMWEGE EINES KINDES ZU BLOCKIEREN/VERLEGEN; nicht nur dadurch, dass die Atemwege Konoidartig, bis zum heranwachsenden Alter, sind und daher kann sich dort viel leichter etwas festsetzen, sondern auch das junge Alter , des Kindes, trägt sehr dazu bei, auch eben dadurch, da seine Fähigkeit zur „Abwehr“ viel niedriger ist als die eines Erwachsenen ist.

Wir reden über die Vervollständigung des Nervensystems, die Fähigkeit der Abwehr, das Ausstoßen mit Kraft eines Fremdkörpers oder eines Lebensmittel, das fälschlicher Weise in den Atemwegen anstatt im Magen-Darm-Trakt gelandet ist.

Ich weiß nicht, ob ihr euch an den “schwarzen Stöpsel“, der vor 20 Jahren in allen Waschbecken vorhanden war, erinnern könnt. Der war aus Gummi, er war schwarz und er war an einer Kette befestigt. Als man ihn in den Ausguss des Waschbeckens steckte, ging da kein Tropfen Wasser mehr durch. So nun stellt euch vor, dass eine Weintraube, eine Karotte, ein Würstchen, die oder das in runde „Scheiben“ geschnitten wurde, genau diesen Stöpsel darstellen kann, der genau in die Atemwege eines ca. vierjährigen Kindes passt.

Die Altersspanne die am meisten gefährdet ist, ist die bis zu 36 Monate, aber auch danach darf man die Aufmerksamkeit nie verlieren. Daher ist es gut, wenn wir lernen, die gefährlichen Lebensmittel zu erkennen und dass wir in der Lage sind, sie ungefährlich zu machen.
Ich empfehle euch, euch die interessante Sendung “Mattino 5” mit Federica Panicucci und dem Herr Doktor Squicciarini anzusehen und sie mit Verwandten und Freunden zu teilen, da ihr hier genau sehen könnt, wie gefährliche Lebensmittel, in eine inaktive Modalität gebracht werden können und wie sie neutralisiert werden können: http://www.manovredisostruzionepediatriche.com/videos/802-mattino-cinque-come-tagliare-gli-alimenti-pericolosi-per-un-bimbo.html 

Viel Spaß beim Anschauen!

google play
apple store